Freitag, 28 Mai, 2021
Liebe Leser! Der Sommer steht vor der Tür, und in Europa fragen sich die Menschen, ob sie nach mehr als einem Jahr Coronapandemie nun endlich wieder einmal in den Urlaub fahren können. Die Zeichen stehen nicht schlecht, vor allem wegen der umfassenden Impfkampagne, aber auch dank der von den meisten Menschen konsequent eingehaltenen Schutzmaßnahmen. Vor diesem Hintergrund ging in Madrid die erste Ferienmesse mit Publikum seit Beginn der Pandemie über die Bühne. Die FITUR (Feria Internacional de Turismo) ist neben der ITB (Internationale Tourismus Börse) Berlin und der WTM (World Travel Market) in London die wichtigste Messe der Branche. In London will man im November verlorenes Terrain aufholen, Berlin hielt die Veranstaltung als Online-Plattform in digitaler Form ab. Keine Überraschung, dass sich vom 19. bis 23. Mai die wichtigsten Akteure im Tourismus ein Stelldichein in Madrid gaben. Alle kanarischen Inseln schickten umfangreiche Delegationen in die spanische Hauptstadt, um die Werbetrommel für die Destination Kanaren zu rühren. Gute Nachrichten gab es aus Deutschland, denn die Quarantänepflicht bei der Rückkehr von den Kanaren wurde aufgehoben. Auch Österreich und die Schweiz haben die Bestimmungen gelockert. Dazu kommt, dass die Europäische Union den Corona-Pass abgesegnet hat. In dem digitalen Zertifikat soll der fälschungssichere Nachweis für eine Corona-Impfung, einen frischen Test oder eine überstandene Covid-Erkrankung festgehalten sein. Der einzige Wermutstropfen für die Kanaren ist, dass im Sommer große Konkurrenz herrscht, denn alle Sonne-und-Meer-Destinationen Europas kämpfen um die ersten Urlauber. Die mittelfristigen Aussichten sind da schon bedeutend besser, für die Wintersaison rechnet man mit Rekordzahlen. Bis dahin sollte die Impfung für ein so gut wie Covid-freies Europa gesorgt haben, und die Lust auf Urlaub ist nach den langen Monaten des Lockdown und der Reiseverbote ohnehin übermächtig geworden. Die Coronakrise hat länger gedauert als anfangs angenommen, doch nun scheint das Ende nah. Auf Gran Canaria haben wir uns, so gut es eben ging, auf die veränderten Umstände eingestellt. Baden und Wandern gehören zu den sichersten Freizeitvergnügen, wir präsentieren in dieser Ausgabe die besten Strände der Insel und die letzte Etappe des Jakobswegs. Auch im Fußball sind die Fortschritte im Kampf gegen den Virus zu bemerken, die im Vorjahr abgesagte Europameisterschaft beginnt am 11. Juni – mit Publikum. Im Mittelteil finden Sie den kompletten Spielplan der EM. Dazu wie immer interessante Angebote unserer Geschäftspartner, Veranstaltungshinweise, Reportagen, Aktuelles und vieles mehr. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht ihr gran canaria olé Team