Sonntag, 1 Mai, 2022

05 2022 Editorial

Liebe Leser!

Maspalomas erlebt ein Frühlingserwachen wie seit langem nicht. Nach zwei Jahren Coronapandemie, in denen Fiestas und Festivals gesundheitsbedingten Einschränkungen unterworfen waren, füllen sich Straßen und Plätze wieder mit Menschen. Die erste große Veranstaltung ist die Pride Maspalomas, das Festival der Toleranz, die den Ferienort seit vielen Jahren mit fröhlichen Menschen bevölkert. Die Parade am 14. Mai wird zur Generalprobe für die kommenden Ereignisse.

Am 30. Mai, dem Tag der Kanaren werden auf allen Inseln Balkone geschmückt, Trachten aus dem Kleiderschrank geholt, Instrumente gestimmt und Kinder herausgeputzt. Zusammen ergibt das ein Bild von Tradition und Folklore, das viele Einheimische und Residenten seit zwei Jahren vermissen. San Fernando de Maspalomas feiert in diesen Tagen Ende Mai ebenfalls seine Fiestas, und natürlich gibt es aus diesem Anlass eine Romería.

Der Mai gilt als Marienmonat, und da in Spanien die Mutter Gottes besondere Verehrung genießt, werden in vielen Dörfern ebenfalls Romerías durch die Straßen ziehen, die bei Redaktionsschluss bekannten Termine sind im Heft nachzuschlagen. Allerdings wollen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist, es könnte also kurzfristige Absagen geben.

Während man auf Gran Canaria den sonnigen Frühling genießt, sprechen im Osten Europas weiter die Waffen. Für viele Menschen im Kriegsgebiet Ukraine ist das Frühjahr düster wie schon lange nicht. Wir, die wir die Gräuel aus sicherer Entfernung betrachten, können uns kaum vorstellen, wie die Lage der Bevölkerung ist. Lassen Sie uns hoffen, dass der Schrecken des Krieges nicht weiter um sich greift. Seit dem Ende des 2. Weltkriegs war die Lage nicht so bedrohlich.

Die erschreckenden Bilder aus den Kampfgebieten haben die Coronapandemie aus unseren Köpfen verdrängt (auch aus den Medien). Sie haben auch die Ansätze der letzten Jahre erstickt, mehr gegen die drohende Klimakatastrophe zu unternehmen. Doch die Menschheit hat in ihrer langen Geschichte immer wieder gezeigt, dass sie sich aus den heikelsten Situationen befreien und Katastrophen überwinden kann. Das wird auch in Zukunft so bleiben, daher sollten wir optimistisch sein und uns auf einen Sommer freuen, in dem Sonne und Spaß den Ton angeben, während wir Krieg und Corona hinter uns lassen.

In der aktuellen Ausgabe finden Sie wieder Reportagen und Interviews, aktuelle Informationen über Veranstaltungen und Märkte sowie Tipps unserer Geschäftspartner. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht das Herausgeberteam
Angelina, Roswitha und Manfred Sander